Der Weg zum Führerausweis


1. Nothelferkurs

Für das erstmalige Gesuch eines Lehrfahrausweises der Kategorie A oder B oder der Unterkategorie A1 oder B1 musst du eine Bescheinigung über den Besuch eines Kurses über lebensrettende Sofortmassnahmen beilegen. Beachte bitte dabei, dass der Kurs nicht mehr als 6 Jahre zurückliegen darf.

 

2. Anleitung für das Ausfüllen des Lernfahrausweis-Gesuchsformular

Den Lernfahrausweis kannst du frühestens 1 Monat vor Erreichen des Mindestalters (das 16. oder 18. Altersjahr) für die entsprechende Kategorie erwerben und kostet 80.- CHF.

Schritt 1 - Personalien und Passfoto: Die Personalien musst du wie bereits auf dem Formular vorgegeben, in Gross-/ Kleinschrift vollständig und mit schwarzer oder blauer Farbe ausfüllen. Zusätzlich musst du dem Formular noch ein aktuelles und farbiges Passfoto (Format ca. 35 x 45 mm) von dir beilegen.

Schritt 2 - Bestätigung Einwohnerkontrolle: Wenn du erstmals ein Gesuch für einen Lernfahr- bzw. Führerausweis stellst, musst du persönlich beim Strassenverkehrsamt St. Gallen oder beim Einwohneramt deines Wohnortes vorbeigehen und zusätzlich einen gültigen Identitätsnachweis mit Foto (Pass, ID, Ausländerausweis) vorlegen. Achtung: Dieses Bestätigungsformular ist immer gebührenpflichtig.

Schritt 3 - Angaben über dein Gesundheitswesen: Diese Fragen musst du gemäss Vorgabe auf dem Formular vollständig ausfüllen. Wenn du eine oder mehrere Fragen mit JA (Blutdruck NEIN) beantworten musst, dann ist immer ein ärztliches Zeugnis , welches die Fahreignung bestätigt, beizulegen.

Schritt 4 - Sehtest: Den Sehtest musst du bei einem Optiker/Augenarzt absolvieren und auf dem Formular beglaubigen lassen. Der Sehtest ist für 24 Monate gültig und immer gebührenpflichtig.

Schritt 5 - Abgabe des Gesuchsformulars: Sobald das Gesuchsformular vollständig ausgefüllt und alle dazu benötigten Dokumente vorhanden sind, kannst du dieses entweder beim Strassenverkehrsamt selbst vorbeibringen oder direkt per Post einsenden.

 

3. Theorieprüfung

Nach erfolgreicher Prüfung deines eingereichten Gesuchsformulars durch das Strassenverkehrsamt, wirst du eine gelbe Zulassungskarte zur Theorieprüfung bekommen, welche mit der Post zugestellt wird. Den Lernfahrausweis erhälst du nach bestandener Theorieprüfung.

 

4. Gültigkeit der Lernfahrausweise

Kat. A (alle): Dieser ist für 4 Monate gültig. In dieser Zeit muss der obligatorische Grundkurs absolviert werden, danach verlängert sich die Frist automatisch um weitere 12 Monate.

Kat. B: Dieser ist für 12 Monate gültig.

 

5. VKU - Verkehrskunde-Unterricht

Am VKU darfst du erst dann teilnehmen, wenn du die Theorieprüfung bestanden hast. Dieser beinhaltet gesamthaft 8 Lektionen.

 

6. Erwerben des Führerausweises auf Probe

Nach erfolgreicher praktischer Ausbildung (Fahrstunden), wirst du von deinem Fahrlehrer zur praktischen Führerprüfung angemeldet. Nach bestandener Prüfung erhälst du den Führerausweis auf Probe. Innerhalb dieser 3-jährigen Probezeit musst du eine obligatorische Weiterbildung bei einem anerkannten Kursveranstalter absolvieren (wird in der Regel während 2 Tage durchgeführt). Das Gesuch um einen unbefristeten Führerausweis kannst du frühestens einen Monat vor Ablauf des Führerausweises auf Probe einreichen.